ehrenamt24   trenner   Wissen   trenner   ehrenamt-Blog

Umweltschutz – So klappt’s auch bei euch im Verein



Tipp: Auf der Webseite www.gooding.de könnt ihr über eine Organisation eurer Wahl einen Einkauf bei renommierten Online-Shops starten (z.B. Otto, eventim, Deutsche Bahn). Ihr erhaltet Rabatte und zeitgleich geht eine kleine Prämie an die von euch gewählte Organisation.


1. Wie wichtig ist Umweltschutz im Verein?

Natürliche Ressourcen stehen nicht mehr unbegrenzt zur Verfügung. Umweltschutz geht jeden etwas an und ist daher mehr und mehr im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankert. Auch Vereine tragen eine gewisse Umweltverantwortung. Damit Umweltschutz kein daher gesagter Begriff bleibt und es auch in deinem Verein klappt, teilen wir in diesem Beitrag umsetzbare Ideen für Umwelt und Verein mit euch.


2. Umsetzbare Ideen für Umwelt und Verein

a) Abfall & Ressourcen 

  1. Recyclingpapier 

Durch die Verwendung von Recyclingpapier wird die Umwelt geschont. Wälder und Artenvielfalt bleiben erhalten und damit wird aktiv zum Umweltschutz beigetragen. Zudem ist Recyclingpapier besser für die Gesundheit, denn es produziert fast 20 % weniger CO2-Emossionen als Frischfaserpapier. Weitere Vorteile bei der Nutzung der recycelten Variante sind Energieeinsparung, weniger Müll und Wassereinsparung. Bis zu 60 % weniger Energie und sogar bis zu 70 % weniger Wasser werden zur Herstellung von Recyclingpapier im Vergleich zu normalem Papier benötigt. Und das Beste: es bietet mittlerweile die gleiche Qualität wie normales Papier und kann dabei sogar bis zu 100 Jahre und länger halten.

 

  1. Mehrweggeschirr

Die Menge an Verpackungsmüll, die in Deutschland jährlich produziert wird, ist erschreckend hoch. Etwa 107 Kilogramm Müll fallen pro Jahr bei einem privaten Verbraucher an. Eine Möglichkeit um diese Rekordsumme zu senken ist es, Plastikgeschirr durch Mehrweggeschirr zu ersetzen. Durch den mehrmaligen Gebrauch wird durch die Verwendung von Mehrweggeschirr unmittelbar zur Abfallreduzierung beigetragen. In der Beschaffung ist Mehrweggeschirr natürlich erstmal etwas teurer als Einweggeschirr, doch etwa ab der zehnten Verwendung rechnet sich die Investition schon.

 

  1. Aufräumaktionen 

Müll einfach irgendwo im Wald oder an Gehwegen zu entsorgen ist nicht nur illegal und absolut unverantwortlich, sondern es schadet auch immens der Umwelt und uns Menschen. Pflanzen und Kleinstlebewesen bekommen durch Müllabladung kaum noch Licht und können durch das Gewicht der Abfälle zerrquetscht werden. Selbst Grünabfälle sind schädlich, denn sie führen dazu, dass die Wälder überdüngt werden. Gefährlich für uns Menschen wird es vor allem dann, wenn der Müll ins Grundwasser gelangt. Ganz davon ab, sieht es auch einfach alles andere als schön aus und zudem stinkt es meist auch noch. Warum also nicht einfach mal eine Aufräumaktion starten? Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl und sorgt ganz nebenbei noch für ein gutes Vereinsimage. Wichtig hierbei ist natürlich, den Müll anschließend auch zu trennen und angemessen zu entsorgen.

 

Hinweis: An jedem Strand, an dem ich bisher Urlaub gemacht habe, habe ich auch Plastik im eingesammelt und anschließend entsorgt. Auch bei Spaziergängen oder längeren Wanderungen kann man durch das Einsammeln von Müll durch kleine Gesten aktiv zum Umweltschutz beitragen.


b) Wasser

  1. Regenwasser nutzen

Um wertvolles Trinkwasser im Verein einzusparen, kann Regenwasser gesammelt werden und zum Beispiel zum Schuhe putzen verwendet werden. Um Regenwasser nutzen zu können, kann das vom Vereinsdach abfließende Wasser in einen ober- oder unterirdischen Tank, z.B. eine Regentonne geleitet werden. Je nach Anforderungen und Wasserqualität können ein Filtersystem und eine Pumpe notwendig sein. Dies bedeutet anfänglich eine etwas höhere Investition. Neben der Einsparung von Trinkwasser sinken aber auch Abwasser- und Versiegelungsgebühren.

 

Weitere Informationen: 


  1. Biologisch abbaubares Spül- und Waschmittel

Beim Spülen, beim Putzen und beim Waschen sollte möglichst auf biologisch abbaubare Reinigungsmittel zurückgegriffen werden. Das hilft Umwelt und Gesundheit und trägt signifikant zum Naturschutz bei. Da die Begriffe ‚bio‘ und ‚öko‘ nicht genau definiert sind und theoretisch jeder damit werden kann, hier einige Hinweise vom Umweltbundesamt zur Verwendung von biologisch abbaubaren Hilfsmitteln:

 

  • Keine XXL-Packungen kaufen, da diese häufig viele Füllstoffe enthalten
  • Hochkonzentrate sind umweltfreundlicher und enthalten weniger eingesetzte Chemie - Empfehlung: bei normaler Verschmutzung pro Waschgang maximal 70g Waschmittel 
  • Keine Hygienewaschmittel verwenden, da diese Biozide enthalten
  • Auf Weichspüler bestenfalls verzichten, da viele Konservierungs- und Duftstoffe enthalten sind
  • Flüssiges Waschmittel beinhaltet mehr Konservierungsstoffe, daher öfter zu Pulver greifen
  • Generell lieber wenige Produkte verwenden - jedes zusätzliche Produkt bedeutet mehr Chemie und eine höhere Umweltbelastung durch Verpackung und Transport 

c) Energie

  1. Glühbirnen auswechseln 

Herkömmliche Glühbirnen sind in der EU verboten und gar nicht mehr im Handel erhältlich. Zur Wahl stehen seitdem Lampen auf LED-Basis oder gewöhnliche Energiesparlampen. Mit der Verwendung von Energiesparlampen (Effizienzklasse A) landet der Verein gleich zwei Treffer: geringerer Energieverbrauch und geringere Kosten.

Beim Wechsel einer Glühbirne sollten unbedingt alle Stecker abgezogen oder besser noch die Sicherung abgeschaltet werden. Wenn die Lampe bis kurz zuvor an war, sollte kurz gewartet werden, damit sie abkühlen kann. Auf nahezu jeder Lampe ist ein Hinweis über die maximal zugelassenen Wattzahl zu finden. Die Daten der neuen Glühbirne sollten zwingend denen der Lampe entsprechen. Weist die Glühbirne eine höhere Wattzahl auf, kann die Birne schlimmstenfalls überhitzen und ein Feuer ausbrechen.


 

Hinweis: Energiesparlampen gehören nicht in den Hausmüll, denn es handelt sich um Sondermüll. Die Abgabe ist bei Wertstoffhöfen und Sammelstellen möglich.


  1. Energiesparende Steckdosenleisten

Der Stromverbrauch von elektronischen Geräten im Standby-Modus ist nicht zu unterschätzen. Fernseher, Soundanlage & Co. sorgen schnell für mehr als 100 € Stromkosten im Jahr, während sie gar nicht genutzt werden. Eine energiesparende Steckdosenleiste ist ein günstiges und wirksames Hilfsmittel, um diese Kosten einzusparen und die Umwelt zu entlasten. Utopia stellt in einem Beitrag neben der Steckdosenleiste 13 weitere clevere Geräte vor, um Strom zu sparen.


3. Weitere Tipps zur Abfallreduzierung

  1. Unnötige Verpackungen beim Einkauf vermeiden (Obst und Gemüse bestenfalls unverpackt kaufen oder eigenen Tüten mitbringen)
  2. Auf Großgebinde zurückgreifen (Lebensmittel), wenn möglich
  3. Mehrwegsysteme bevorzugen
  4. Mülltrennungssysteme zur korrekten Entsorgung bereitstellen
  5. Über Mülltrennung aufklären 


5. Fazit

Die Möglichkeiten für Vereine Umweltschutz zu betreiben sind vielfältig. Vereine sollten ihre gesellschaftliche Verantwortung vor allem in Sachen Umweltschutz ernst nehmen und gewisse Vorkehrungen treffen. Teilt gern eure Maßnahmen zum Umweltschutz mit uns – vielleicht entstehen somit noch mehr hilfreiche Ideen.



Services

Workshops für Vereine

Wir bieten Ihnen informative und lehrreiche Vorträge zu vereinsrelevanten Themen - damit Ihr Verein gegen jegliche Risiken optimal abgesichert und für die Zukunft aufgestellt ist. Die Inhalte der Schulung lassen sich je nach Bedarf flexibel gestalten.

  1. Agiles Projektmanagement
  2. Software, Plattform, digitale Projekte
  3. Mitgliederverwaltung
  4. Strategien für Vereine und Verbände
  5. und vieles mehr!

zu den e24-Workshops

Tools / Produkte

App-Entwicklung

Eine Vereins-App als Möglichkeit einer zeitgemäßen Kommunikation
mit Mitarbeitern, Mitgliedern und Unterstützern:

  1. Mitgliederbindung durch wertvolle Informationen
  2. Anreize schaffen zur Interaktion
  3. Service für Mitglieder verbessern
  4. Zeit für ehrenamtliche Arbeit sparen

zu den Apps

Services

MitgliederBenefits

MitgliederBenefits ist eine kostenfreie Vorteilsplattform, 
die sich an Mitglieder von Vereinen und Verbänden richtet.

  1. Gigantische Auswahl an Marken- und Trendprodukten
  2. TOP-Qualität und spannende Aktionen
  3. Schnelle Anmeldung
  4. Verifizierte Sicherheitsstandards
  5. Komplett kostenfrei

zu den Rabatten

Services

Versicherungen für Vereine

Vereine und Verbände unterliegen unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Risiken. Dabei unterscheidet sich ihr Versicherungsbedarf stark von dem von Privatpersonen oder Unternehmen. Welche Versicherungen ein Verein benötigt, erfahren Sie in unserem Wiki-Bereich unter Versicherungen für Vereine.

  1. Haftpflicht
  2. Vermögenschadenhaftpflicht / D&O
  3. Veranstaltungshaftpflicht
  4. und viele mehr

zu den Versicherungen!

Tools / Produkte

Software-Lösungen

e24 entwickelt diverse Software-Lösungen für Vereine & Verbände. Angefangen von der Entwicklung von Apps für lokale Vereine bis hin zur Entwicklung komplexer Software-Lösungen für Verbände. Immer mit einem Ziel: Ihnen den Verwaltungsaufwand zu erleichtern, damit Sie Ihre Zeit den eigentlichen Vereinstätigkeiten widmen können.

  1. Mitgliederportale
  2. Materialverwaltungen
  3. Cloud Lösungen
  4. Redaktionssysteme

zu den Software-Produkten

Services

Beratung für Vereine

Ziel unserer Beratung ist es, zukunftsfähige Konzepte für Ihren Verein zu entwickeln, z.B. durch die Optimierung bisheriger Vereinsstrukturen, die richtige Gestaltung des Vereinsangebots oder durch die Erschließung neuer Zielgruppen.

  1. Strategieberatung
  2. Mitgliederbindung
  3. Marketingberatung
  4. Digitalisierung im Verein

zum Strategiegespräch