Gründung und Eintragung des Vereins
ehrenamt24   trenner   Covid-19 im Verein   trenner   Corona Überbrückungshilfen

Corona Soforthilfen für Vereine


Leitfaden zur finanziellen Unterstützung

Soforthilfen & Förderprogramme für Vereine

Die Corona-Krise hat vielen Vereinen schwer zugesetzt – Veranstaltungen wurden abgesagt, Mitgliedsbeiträge sind weggebrochen und Spendengelder wurden einbehalten.

Aufgrund der hohen Anfrage bzgl. möglicher Corona Soforthilfen für Vereine haben wir nun einen Artikel verfasst, der Orientierung darüber geben soll, wo Vereine welche finanzielle Unterstützungen bekommen können.

1. Corona-Überbrückungshilfen der Bundesregierung

2. Corona Soforthilfen der Bundesländer

3. Corona Finanzhilfen von unabhängigen Initiativen

4. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten für Vereine

1. Corona-Überbrückungshilfen der Bundesregierung

Als weiteren Bestandteil des Konjunkturpakets zur Milderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat die Bundesregierung die Corona Soforthilfen für Vereine auf den Weg gebracht. Auch gemeinnützige Einrichtungen sind förderfähig.

Derzeit stehen insbesondere drei konkrete Hilfsprogramme unter diesem Banner:

a) Überbrückungshilfe II

Bis zum Ende des Jahres 2020 haben sowohl KMUs als auch gemeinnützige Organisationen die Chance von dem Förderprogramm „Überbrückungshilfe Phase 2“ von Bund und Ländern zu profitieren – Träger ist hier das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Hierbei können die Organisationen je nach Umsatzeinbuße bis zu 80% erstattet bekommen.

Weitere Informationen zur Überbrückungshilfe finden Sie hier:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html

 

Dabei kommt die Überbrückungshilfe II mit einigen Anpassungen im Vergleich zur ersten Phase:

Zum einen umfasst sie die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für diesen Zeitraum können ab sofort gestellt werden – dürfen allerdings ausschließlich durch Steuerberatende, Wirtschaftsprüfende, vereidigte Buchprüfende sowie Rechtsanwälte eingereicht werden. Die hierfür anfallenden Kosten werden im Rahmen der Überbrückungshilfe anteilig erstattet.

Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2020. 

 

Zum anderen wurden die Fördersätze erhöht:

  1. 90 Prozent der Fixkosten bei mehr als 70% Umsatzeinbruch 
  2. 60 Prozent der Fixkosten bei einem Umsatzeinbruch zwischen 50% und 70% und
  3. 40 Prozent der Fixkosten bei einem Umsatzeinbruch von mehr als 30% 
  4. Erhöhung der Personalkostenpauschale auf 20% der förderfähigen Kosten 

 

Auch die Eintrittsschwelle für Überbrückungshilfen wird flexibler gestaltet. Zur Antragstellung berechtigt sind künftig Antragsteller, die entweder:

  1. Umsatzeinbruch von mindestens 50% in zwei zusammenhängenden Monaten (April bis August 2020)
  2. Umsatzeinbruch von mindestens 30% im Durchschnitt in den Monaten April bis August 2020 

Förderfähig sind ausdrücklich auch gemeinnützige Einrichtungen jeder Rechtsform, die wirtschaftlich tätig sind, d.h. dauerhaft am Markt auftreten.

Wer ist antragsberechtigt?


Unternehmen aus der Wirtschaft

KMUs, die die verschiedenen Förderbedingungen erfüllen (Unternehmensgröße und Umsatzrückgang)

Gemeinnützige Unternehmen & Organisationen

Gemeinnützige Einrichtungen, unabhängig von ihrer Rechtsform, die dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig sind.


Selbstständige

Soloselbstständige und selbstständige Angehörige der freien Berufe als haupterwerbliche Tätigkeit.

Besonderheiten bei gemeinnützigen Unternehmen

Private gemeinnützige Unternehmen (i.S.d. §§ 51 ff AO) sind unabhängig von ihrer Rechtsform antragsberechtigt. Bei diesen Unternehmen wird statt auf die Umsätze auf die Einnahmen abgestellt. Die Einnahmen umfassen die am Markt erzielten Umsätze, Mitgliedsbeiträge und Spenden sowie Zuwendungen der öffentlichen Hand.

Antragsberechtigt ist jeder Verein, der mindestens einen Minijobber beschäftigt.

Bewilligungsstellen der Länder

Nachdem Anträge auf Soforthilfen für Vereine im bundesweiten Online-Antragsportal eingegangen sind, werden sie automatisch an die zuständigen Bewilligungsstellen in den Bundesländern übermittelt. Die Antragsbearbeitung erfolgt dann auf Länderebene. Welche Bewilligungsstelle für Ihren Bereich zuständig ist, sehen Sie hier:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Textsammlungen/bewilligungsstellen-laender.html

Update:

Die Corona-Hilfen der Bundesregierung werden regelmäßig angepasst und erweitert, sodass die bisherige Überbrückungshilfe bis Juni 2021 verlängert und ausgeweitet werden soll.  


b) Novemberhilfe

Mit der Novemberhilfe werden Zuschüsse im Zeitraum der Schließung in Höhe von 75% des entsprechenden durchschnittlichen Umsatzes im November 2019 gewährt. Andere staatliche Leistungen, die für den Förderzeitraum November 2020 gezahlt werden, werden angerechnet. Das gilt vor allem für Leistungen wie Überbrückungshilfe oder Kurzarbeitergeld. 

Die Antragstellung der Novemberhilfe erfolgt daher unabhängig von der Überbrückungshilfe auf folgender Plattform:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Artikel/novemberhilfe.html

 

Antragsberechtigt sind:

  1. Alle Unternehmen (auch öffentliche), Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen, die auf Grundlage der erlassenen Schließungsverordnungen vom 28. Oktober 2020 den Geschäftsbetrieb einstellen mussten (direkt betroffene Unternehmen).
  2. Alle Unternehmen, die nachweislich und regelmäßig 80 Prozent ihrer Umsätze mit direkt von den oben genannten Maßnahmen betroffenen Unternehmen erzielen (indirekt betroffene Unternehmen).

 

Anträge können in den nächsten Wochen über die bundeseinheitliche IT-Plattform der Überbrückungshilfe gestellt werden (antragslogin.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de). Die elektronische Antragstellung muss auch hierbei erfolgen durch:

  • einen Steuerberater,
  • Wirtschaftsprüfer,
  • vereidigten Buchprüfer oder
  • steuerberatenden Rechtsanwalt.

c) NEUSTART KULTUR

Mit NEUSTART KULTUR hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt. Gefördert werden unter anderem pandemiebedingte Investitionen und Projekte verschiedener Kultursparten.

Das Programm NEUSTART KULTUR sieht die Förderung verschiedener Bereiche von Kultur und Medien vor. Im Fokus stehen dabei vor allem Kultureinrichtungen, die überwiegend privat finanziert werden. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihre Häuser erneut zu öffnen und Programme wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten.

Anträge für diesen Zeitraum können ab sofort gestellt werden. Die verschiedenen Rettungsprogramme können Sie unter folgendem Link einsehen:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien/neustart-kultur-startet-1767056?fbclid=IwAR3t9asxzRzlANn3NRW1oTgx-sKnGQRhktL-bjppyK5BC69mdnxTMG7lKDo

Versicherungen für Vereine

Wenn die Krise uns eins gelehrt hat, dann ist es die Notwendigkeit sich auf schlechte Zeiten vorzubereiten. Dazu haben auch gemeinnützige Organisationen verschiedene Möglichkeiten. Zum einen sollte die Rücklagenbildung ein Thema sein, mit dem sich der Verein auseinander setzt.

Zum anderen ist es wichtig sich in Bezug auf verschiedene Risiken abzusichern. Hier können Vereine & Verbände Versicherungen abschließen, die sie im Schadensfall schützen können.

zu den Versicherungen »

2. Corona-Überbrückungshilfen der Bundesländer

Finanzhilfen der Länder für gemeinnützige Vereine

Seit April hatten die einzelnen Länder eigene Corona-Soforthilfen für Vereine ins Leben gerufen, um gemeinnützige Organisationen und Vereine durch diese unseren Zeiten zu begleiten. Ein Großteil dieser Finanzhilfen war in den Monaten April bis Juli angesetzt worden.

Mit dem Anhalten der Pandemie und dem im November 2020 zweiten Lockdown benötigen Vereine und Verbände jedoch weiterhin eine finanzielle Unterstützung, um weiterhin bestehen zu können. Seit Juli diesen Jahres wurden daher die Corona-Soforthilfen der einzelnen Länder weitestgehend durch die bundesweite Corona-Überbrückungshilfe ersetzt und abgelöst.

Dennoch versuche die Bundesländer auch weiterhin ihre Sportverbände, Kulturvereine und sozialen Einrichtungen zu unterstützen. Im Folgenden findet sich demnach eine Auflistung der uns bekannten Soforthilfen für Vereine nach Bundesland.

Soforthilfen nach Bundesland

Beratung für Vereine & Verbände

Besonders in diesen schwierigen und verwirrenden Zeiten ist es nicht immer einfach den Kopf zu behalten: Fragen nach der Vereinsfinanzierung, Mitgliederbindung oder Aufrechterhaltung begonnener Projekte bedürfen einer Antwort.

Kommen Sie auf uns zu und nutzen Sie unsere 70 jährige Expertise aus dem Vereins- & Verbandsleben. Gemeinsam können wir eine Lösung finden!

zur Beratung »

3. Corona Soforthilfen von unabhängigen Initiativen

KfW-Schnellkredit 2020

(seit 9.11. ohne Mindestanzahl für Mitarbeiter)

  1. Wer ist der Träger?

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bei ausschließlicher Beantragung über Hausbanken (Geschäftsbanken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken)

  1. Wer wird gefördert?
  • Unternehmen, die seit mindestens 01.01.2019 am Markt aktiv sind (erster Umsatz)
  • Ohne wirtschaftlich Schwierigkeiten bis zum 31.12.2019 
  • summarische Gewinnerzielung in den Jahren 2017-2019 oder im Jahr 2019
  • Ebenfalls gemeinnützige Einrichtungen wie Vereine oder Stiftungen
  1. Wie wird gefördert?

Der Kredit kommt mit einer 100% Haftungsfreistellung der Hausbank ohne Risikoprüfung durch die Hausbank. Gefördert werden Betriebsmittel-Ausgaben und Investitionen und die Kredithöhe ist auf 25% des Umsatzes aus 2019 beschränkt und beträgt bei:

  • 0 - 10 Beschäftigte: max. 300.000€
  • 11 bis 50 Beschäftigte: max. 500.000€
  • über 50 Beschäftigte max. 800.000€

Die Kreditkonditionen liegen bei 3,0% p.a. Zinsen bei einer Laufzeit von bis zu 10 Jahre - davon sind 2 Jahre tilgungsfrei.

 


„We Kick Corona“

Hunderte Profisportler haben gemeinsam „We Kick Corona“ ins Leben gerufen, um karitativen Einrichtungen zu helfen. Mehr als 3,7 Millionen Euro sind bereits zusammengekommen. Prüfen Sie jetzt, ob Ihr Verein für eine Soforthilfe in Frage kommt.

4. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten für Vereine

Wir erarbeiten Strategien zur Finanzierung für Vereine - passend zu den von Ihnen gesetzten Zielen. Dafür verschaffen wir Ihnen Zugang zu zwei verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten für Vereine - Fundraising & Sponsoring.

 

Fundraising

Das Fundraising für Vereine beschreibt den Prozess von der systematischen Analyse, bis hin zu den operativen & strategischen Aktivitäten, um benötigte Ressourcen für gemeinnützige Zwecke zu beschaffen – und das zu möglichst geringen Kosten.

 

zum Fundraising

Sponsoring

Das Sponsoring für Vereine stellt die Förderung durch ein Unternehmen in Form von Geld- oder Sachwerten – oder in Form von Know-How – mit der Erwartung eine vertraglich vereinbarte Gegenleistung in Form von Marketing zu erhalten, dar.

 

zum Sponsoring

Finanzierung für Vereine

Mit unsere Finanzierungsmöglichkeiten rücken Vereinsziele in unmittelbare Nähe. Wir erarbeiten Strategien zur Finanzierung für Vereine - passend zu den von Ihnen gesetzten Vorstellungen.

  1. Sponsoring
  2. Fundraising
  3. Fördermittel

zur Vereinsfinanzierung

Services

Versicherungen für Vereine

Vereine und Verbände unterliegen unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Risiken. Dabei unterscheidet sich ihr Versicherungsbedarf stark von dem von Privatpersonen oder Unternehmen. Welche Versicherungen ein Verein benötigt, erfahren Sie in unserem Wiki-Bereich unter Versicherungen für Vereine.

  1. Haftpflicht
  2. Vermögenschadenhaftpflicht / D&O
  3. Veranstaltungshaftpflicht
  4. und viele mehr

zu den Versicherungen!

Services

Steuerfreier Sachbezug

Vereine haben können ihre Mitarbeiter mittels steuerfreier Sachzuwendungen langfristig an den Verein binden. Durch unsere Ehrenamt-Karte, haben diese Zugang zu diversen Angeboten, welche individuell ausgesucht und von den zusätzlichen 44€ /Monat finanziert werden können.

  1. Sachbezüge (44€)
  2. Geschenke (60€)
  3. Internetzuschuss (50€)
  4. Markenbotschafter (21€)
  5. Sachzuwendungen (10.000€)

zu den Sachzuwendungen

MITGLIEDERBENEFITS

MITGLIEDERBENEFITS ist eine kostenfreie Vorteilsplattform, 
die sich an Mitglieder von Vereinen und Verbänden richtet.

  1. Gigantische Auswahl an Marken- und Trendprodukten
  2. TOP-Qualität und spannende Aktionen
  3. Schnelle Anmeldung
  4. Verifizierte Sicherheitsstandards
  5. Komplett kostenfrei

zu MitgliederBenefits

Tools / Produkte

App-Entwicklung

Eine Vereins-App als Möglichkeit einer zeitgemäßen Kommunikation
mit Mitarbeitern, Mitgliedern und Unterstützern:

  1. Mitgliederbindung durch wertvolle Informationen
  2. Anreize schaffen zur Interaktion
  3. Service für Mitglieder verbessern
  4. Zeit für ehrenamtliche Arbeit sparen

zu den Apps

Beratung für Vereine

Unsere Beratung für Vereine und Verbände erstreckt sich auf den gesamten Bereich der Vereinsoptimierung. Von der Mitgliedergenerierung, über Strategie- und Marketingberatung bis hin zur Entwicklung diverser Software-Lösungen. 

  1. Infoveranstaltungen
  2. Ganzheitliche Workshops
  3. Interaktive Seminare
  4. Coachings

zu den Beratungsleistungen

Services

Marketing für Vereine

Marketingstrategien sind vielfältig. Online können Sie die Website oder Social Media Kanäle bewerben. Offline können Flyer und Events die Bekanntheit des Vereins verbreiten. Emails sowie Fotoaufnahmen können ebenfalls genutzt werden. e24 kann Ihnen helfen, die für Ihren Verein relevanten Marketingstrategien zu erarbeiten.

  1. Öffentlichkeitsarbeit
  2. Internetauftritt
  3. Printmedien

zum Marketinggespräch